Menu

dacadoo in den Medien

dacadoo in den Medien

April 19, 2013

Internet World: Digitale Vermessung des Ichs

Pressespiegel: Internet World : 15. April 2013

Die “Quantified-Self”-Bewegung gewinnt an Boden. Aufbauend auf der Selbstauswertung von Gesundheitsdaten, könnte der gesamte Mensch im Internet katalogisiert werden. Internet World Business

Quantified Self
Zu denen, die von diesem Trend zum Self Quantifying profitieren, gehört Peter Ohnemus. Der Schweizer Unternehmer ist Erfinder und CEO der Fitness- und Gesundheitsplattform Dacadoo, die er – damals noch unter dem Namen Quentic – 2010 ins Leben gerufen hat. Gesundheitsdaten, so seine These, ließen sich analysieren wie Börsenkurse. Für seine Plattform, die sowohl online als auch als App verfügbar ist, hat er einen „Healthscore“ entwickelt. „Wir sammeln hierfür möglichst viele Informationen über den Menschen wie sein Gewicht, Körpergröße, Blutdruck, Herzfrequenz  und bilden darauf aufbauend eine übergreifende Kennziffer, die Auskunft über den Gesundheitsstatus gibt“, erklärt Ohnemus. Dacadoo lässt sich mit gängigen Messgeräten und Gesundheits-Apps verknüpfen. Der individuelle Wert, den ein Anwender erreichen kann, liegt zwischen 1 und 1000. „Bei 1 sind Sie klinisch tot, bei 1000 sind Sie Superman“, beschreibt Ohnemus. Der in Kooperation mit dem Massachusetts Institute of Technology  entwickelte Health Score basiert auf Vergleichsdaten von über 70 Millionen Mannjahren.

internet world  Digitale Vermessung des Ichs

 

 

„Unser Angebot richtet sich nicht an die Hardcore-Sportler. Wir wollen die breite Masse in Bewegung bringen“, betont Ohnemus.  Gamification – virtuelle Wettkämpfe und Austausch mit anderen Anwendern– ist deshalb ein wichtiges Element der Anwendung. Dacadoo setzt auf das Business-to-Business-to-Consumer Modell. Partnerschaften mit Unternehmen schaffen den Kontakt zu deren Kunden. In Großbritannien kooperiert Dacadoo mit Nuffield Health. Der Anbieter von Fitness und Wellnessketten bietet den Healthscore seinen Kunden parallel zum persönlichen Fitnessprogramm an.

In Deutschland hat Dacadoo bereits Bündnisse mit der Telekom und der AOK Nord-Ost geschlossen. Versicherte erhalten von der Gesundheitskasse ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft bei Dacadoo. 110.000 zahlende Benutzer haben die Schweizer durch diese Kooperationen schon gewonnen. Ohnemus verhandelt mit weiteren Partnern. „Die Krankenkassen haben großes Interesse daran, dass die Menschen sich bewegen und sich gesund ernähren, denn wenn jeder Diabetis II bekommt oder Knieprobleme, explodiert das Gesundheitssystem.“ Dass Krankenkassen mittelfristig auch mit monitären Zusatzanreizen locken könnten liegt nahe. Ohnemus Vision: Wer seinen Healthscore optimiert, soll Beitragsrabatt bekommen.

 

Quelle: https://www.internetworld.de/Dossiers/Big-Data-fuer-alle

Download PDF – InternetWorld_2013-04-15_HealthScore